Katrin in Kanada

Tuesday, August 22, 2006

It’s Tee Time

(Week 4) 14. – 20. August. Am Donnerstagabend stand Golfen für die Mitarbeiter auf dem Programm. Ja, ich. Ja, Golfen. Das ist ja nun eine der Sachen, die ich sonst nie ausprobiert hätte. Es war, wie ich es befürchtet hatte: ich bin darin genauso unbegabt wie bei anderen Sportarten, in denen ein Ball und ein Schläger vorkommt. Na, jedenfalls sind wir nach der Arbeit zum Prospect Lake gefahren und haben unser Glück versucht (Hinweisschild: Golf Balls Can Kill!). Ich war in der internationalen Anfängermannschaft, zusammen mit einer russischen Praktikantin und einem chinesischem Mitarbeiter mit seiner Frau, die das alle wenigstens schon einmal ausprobiert hatten. Es hat nichts geholfen, wir haben am Ende noch den Preis für das Team mit den meisten Schlägen abgeräumt (und das, obwohl wir nicht einmal alle Löcher gespielt hatten). Als kleines Präsent gab es ein Dutzend Golfbälle. Ich habe keine Ahnung, was ich damit anfangen soll... Wenigstens blieben wir vom Preis für den ‚weirdest shot’ (komischsten Schlag) verschont – er ging an eine Dame, die ein Reh abschoss. Am Wochenende war im Hafen von Victoria das Dragon Boat Festival (Drachenbootfestival). Da paddelten also viele Mannschaften um die Wette, es gab viel gute Musik und nicht so gute Milchshakes, und das ganze war eine Veranstaltung zugunsten der Krebsstiftung. Einige der Rudermannschaften bestanden nur aus Frauen, die Brustkrebs hatten! Zum Abschluss des Sonntagabends spielte Peter Frampton im Royal Theatre... that was rock!

0 Comments:

Post a Comment

<< Home