Katrin in Kanada

Wednesday, September 06, 2006

Go Rebels!

(Week 5) 21. – 27. August. Go Rebels! Oder: Eine Einführung in die Regeln des 'Canadian Football' (ähnlich, aber nicht zu verwechseln mit 'American Football'!) am Beispiel eines Spiels der BC Junior Football League (ist nicht so brutal wie im Fernsehen). Samstagnachmittag, 16 Uhr, Royal Athlectic Park, Victoria Rebels (die Roten) gegen Chilliwack Valley Huskers (die Gelben), die Sonne knallt vom Himmel. Zwölf Spieler auf jeder Seite (und noch unzählige mehr auf der Ersatzbank, die keine ist, sondern einfach nur der Rand vom Spielfeld) versuchen, so viel Raum wie möglich zu gewinnen und den Ball in die gegnerische Endzone zu bringen. So ein Feld hat ziemlich viele Querstreifen (alle 10 Yards), an denen dann immer dran steht, wie weit sie von der Endzone entfernt sind, und mehrere Leute tragen immer so zwei aneinandergekettete Fähnchen hin und her, um das aktuelle Feld abzustecken (oder sowas in der Richtung). Außerdem laufen noch ganz viele gestreifte Schiedsrichter (einer davon geschätzte 140 cm groß) auf dem Feld rum und werfen ein gelbes Tuch in die Luft, wenn jemand gefoult wurde. Es gibt für jedes Team drei Versuche (downs), den Ball in die Endzone zu bringen. Sobald ein Spieler mit dem Ei dann die Zone erreicht, muss man aufspringen und 'touchdown' rufen (also Belohnung wird man mit Bonbons beworfen); genauso sorgen die pubertierenden und dauergrinsenden Cheerleaders dafür, dass mann auch immer brav brüllt und jubelt. Für einen Touchdown gibt es dann 6 Punkte; man kann aber auch über die Torpfosten werfen, dann gibt’s 3 Punkte... für andere Situationen bekommt man auch Punkte, doch das hab’ ich mir jetzt so genau auch wieder nicht gemerkt. Ein Spiel wird in viermal 15 Minuten ausgetragen, doch beim besagten Spiel dauert schon alleine das erste Viertel eine Stunde, weil ständig aus mir unverständlichen Gründen die Uhr angehalten wird. Die anderen drei quarters sind nach ungefähr schon einer halben Stunde aus, so dass wir dann nach knapp dreieinhalb Stunden erleichtert aus dem Stadion wanken. PS: Natürlich haben die Victoria Rebels gewonnen. Haushoch mit 71:6.



0 Comments:

Post a Comment

<< Home